Petition zur Umsetzung der Empfehlungen der Arbeitsgruppe Kinder psychisch und suchtkranker Eltern

Anlässlich des Abschlussberichtes der Arbeitsgruppe Kinder psychisch und suchtkranker Eltern unter Federführung des AFET – Bundesverband für Erziehungshilfen hat der Verein zur Hilfe suchtmittelabhängiger Frauen Essen e.V., Träger der Drogenberatungsstelle für Mädchen und Frauen, BELLA DONNA und die Landeskoordinierungsstelle Frauen und Sucht NRW eine Online-Petition gestartet. Diese fordert Bundesfamilienministerin Frau Dr. Giffey, Bundesgesundheitsminister Herrn Spahn und Bundessozialminister Herrn Heil dringend dazu auf, die Empfehlungen der Arbeitsgruppe, die im Auftrag des Bundestages tätig war, konsequent und zügig – unter anderem auch durch kurzfristige Bereitstellung finanzieller Mittel – umzusetzen.

Die Petition mit Möglichkeit zur Unterstützung durch Ihre Unterschrift finden sie hier.

 

 

Vorheriger Beitrag
Aktionswoche für Kinder aus Suchtfamilien vom 09. – 15.02.2020

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü

Privacy Preference Center