Informationen zum Datenschutz (Netzwerkmitglied werden)

Informationen zum Datenschutz (Netzwerkmitglied werden)
– Erhebung von Daten bei der betroffenen Person, Art. 13 Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) –

1. Bezeichnung der Verarbeitungstätigkeit

Datenschutzhinweise im Zusammenhang mit dem Beitrittsformular („Netzwerkmitglied werden“) der Internetseite der Münchner Hilfenetzwerke für Kinder und ihre suchtkranken oder psychisch erkrankten Eltern unter www.hilfenetzwerke.de.

2. Name und Kontaktdaten des Verantwortlichen

Verantwortlich für die Verarbeitung ist die Landeshauptstadt München, Referat für Gesundheit und Umwelt, Koordination für Psychiatrie und Suchthilfe, Paul-Heyse-Str. 20, 80336 München. Tel. 089 233-47251, Email: hilfenetzwerke.rgu@muenchen.de.

3. Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten

Landeshauptstadt München
Behördlicher Datenschutzbeauftragter
Burgstr. 4
80331 München
E-Mail: datenschutz@muenchen.de

4. Zwecke und Rechtsgrundlagen der Datenverarbeitung

Ihre Daten werden erhoben, um uns nach einer erfolgten Kontaktaufnahme mit Ihrem Beitrittsersuchen über das Formular „Netzwerkmitglied werden“ mit Ihnen in Verbindung setzen und Ihr Ersuchen bearbeiten zu können. Ihre Daten werden auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 Buchstabe a) DSGVO (Einwilligungserklärung) verarbeitet.

5. Empfänger oder Kategorien von Empfängern der personenbezogenen Daten

Ihre personenbezogenen Daten werden weitergegeben an:

– Empfänger innerhalb der Stadtverwaltung der Landeshauptstadt München

um eine Kontaktaufnahme von Organisationseinheiten zu ermöglichen, die tatsächlich zuständig sind für das geschilderte Anliegen.

6. Dauer der Speicherung der personenbezogenen Daten

Ihre Daten werden nach der Erhebung bei der Landeshauptstadt München so lange gespeichert, wie dies unter Beachtung der gesetzlichen Aufbewahrungsfristen für die Kontaktaufnahme im Sinne des Beitrittsersuchens und die damit verbundene Auftragsabwicklung erforderlich ist.

7. Betroffenenrechte

Nach der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) stehen Ihnen folgende Rechte zu:

  • Werden Ihre personenbezogenen Daten verarbeitet, so haben Sie das Recht Auskunft über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten zu erhalten (Art. 15 DSGVO).
  • Sollten unrichtige personenbezogene Daten verarbeitet werden, steht Ihnen ein Recht auf Berichtigung zu (Art. 16 DSGVO).
  • Liegen die gesetzlichen Voraussetzungen vor, so können Sie die Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung verlangen sowie Widerspruch gegen die Verarbeitung einlegen (Art. 17, 18 und 21 DSGVO).
  • Wenn Sie in die Datenverarbeitung eingewilligt haben oder ein Vertrag zur Datenverarbeitung besteht und die Datenverarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren durchgeführt wird, steht Ihnen gegebenenfalls ein Recht auf Datenübertragbarkeit zu (Art. 20 DSGVO).
  • Sollten Sie von Ihren oben genannten Rechten Gebrauch machen, prüft die öffentliche Stelle, ob die gesetzlichen Voraussetzungen hierfür erfüllt sind.
  • Weiterhin besteht ein Beschwerderecht beim Bayerischen Landesbeauftragten für den Datenschutz.

7a. Widerrufsrecht bei Einwilligung

Wenn Sie in die Verarbeitung durch eine entsprechende Erklärung eingewilligt haben, können Sie die Einwilligung jederzeit für die Zukunft widerrufen. Die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Datenverarbeitung wird durch diesen nicht berührt.

8. Pflicht zur Bereitstellung der Daten

Die Landeshauptstadt München benötigt Ihre Daten, um sich mit Ihnen in Verbindung setzen und Ihr Anliegen prüfen zu können, nach Sie über das Kontaktformular Kontakt aufgenommen haben. Wenn Sie die erforderlichen personenbezogenen Daten nicht angeben, kann eine Kontaktaufnahme und Auftragsabwicklung im Sinne Ihre Beitrittsersuchens nicht erfolgen.

Datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung

Ich willige ein, dass die Landehauptstadt München, Referat für Gesundheit und Umwelt, Hauptabteilung Gesundheitsvorsorge, Abteilung Angebote für sucht- und seelisch erkrankte Menschen, Koordination für Psychiatrie und Suchthilfe, RGU-GVO31 folgende personenbezogene Daten: Vorname/Name einer Ansprechperson, Anschrift, Telefonnummer, Emailadresse, optional: Organisation, weitere Angaben zur Organisation, akademische Titel zu folgendem Zweck erfasst und verarbeitet: Kontaktaufnahme und Beitrittsersuchen, um Mitglied in einem oder mehrere Hilfenetzwerken zu werden bzw. hierfür kontaktiert und über die Bedingungen einer Mitgliedschaft informiert zu werden.

Meine im Rahmen der vorstehend genannten erhobenen Daten werden unter Beachtung der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) sowie des Bayerischen Datenschutzgesetzes erfasst und verarbeitet. Die Abgabe dieser Einwilligung ist freiwillig. Wird die Einwilligung nicht erteilt, so kann eine Auftragsabwicklung und Kontaktaufnahme im Sinne ihres Beitrittsersuchens auf diese Weise nicht erfolgen.

Meine datenschutzrechtliche Einwilligung kann ich jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Die Widerrufserklärung ist zu richten an:

Landeshauptstadt München
Referat für Gesundheit
und Umwelt
SG Koordination für Psychiatrie und Suchthilfe
Koordination Münchner Hilfenetzwerke
RGU-GVO31
hilfenetzwerke.rgu@muenchen.de
Paul-Heyse-Str. 20
80336 München

Menü