Kontaktstellen

Münchner Hilfenetzwerke

Münchner Hilfenetzwerke

Kontaktstellen

Das Leben mit Kindern ist häufig aufregend und turbulent. Sind Eltern dann noch von einer Sucht- oder psychischen Erkrankung betroffen, benötigen die einzelnen Familienmitglieder Unterstützung durch unterschiedliche Fachkräfte.

Je früher Hilfen in Anspruch genommen werden, desto größer ist die Chance Belastungen und Risiken abzuwenden.

München hält viele Beratungs- und Unterstützungsangebote bereit. Dort können sich Fachkräfte und betroffene Familien kostenfrei und auf Wunsch anonym beraten lassen.

Download Flyer
Hilfen für suchtkranke Eltern und ihre Kinder

Download Flyer
Hilfen für psychisch erkrankte Eltern und ihre Kinder

Suchtberatungsstellen
Krisendienst Psychiatrie
Bezirkssozialarbeit in den Sozialbürgerhäusern (SBH)
Erziehungs- und Familienberatungsstellen
Betreutes Wohnen für suchterkrankte Mütter oder Väter
Stationäre Versorgungsangebote für Suchterkrankte Eltern mit Kindern
Hilfen für werdende Eltern und Eltern mit Kleinkindern
Frühkindliche Gesundheitsförderung und Frühe Hilfen
Beratungs- und Untersuchungsangebote für Eltern, die sich um die gesunde Entwicklung ihres Kindes Sorgen machen
Sozialpsychiatrische Dienste
Haushaltshilfe
Wohnen für psychisch erkrankte Eltern
Stationäre Behandlungsangebote für psychisch erkrankte Eltern mit Kindern
Patenschaftsprojekt für Kinder psychisch erkrankter Eltern
Angebote für Kinder und Jugendliche suchtkranker Eltern
Angebote für Kinder und Jugendliche psychisch erkrankter Eltern
Selbsthilfegruppen für Erwachsene
Suchtberatungsstellen

Suchtberatung der Landeshauptstadt München
Alle Suchterkrankungen
Paul-Heyse-Straße 20, 80336 München
089 23347200

Clearingstelle
Vermittlung von Substitutionsbehandlung
Paul-Heyse-Straße 20, 80336 München
089 23347210 oder 089 23347211

Beratungs- und Therapiezentrum für Suchtgefährdete und Abhängige Tal 19 am Harras
Alle Suchterkrankungen
Albert-Roßhaupter-Straße 19, 81369 München
089 2420800

Blaukreuz Zentrum München
Alkohol, Medikamente, Glücksspiel
Kurfürstenstraße 34, 80801 München
089 332020

Blaukreuz Zentrum München-Nord
Alkohol, Medikamente, Glücksspiel
Schleißheimer Straße 487, 80933 München
089 171192380

Blaukreuz-Zentrum München-Ost
Alkohol, Medikamente, Glücksspiel
Berg-am-Laim-Straße 131, 81673 München
089 45469851

Caritas München Freising e.V.
Fachambulanz für erwachsene Suchtkranke
Alkohol, Medikamente, Nikotin, Glücksspiel
Arnulfstraße 83, 80634 München
089 724499350

Caritas München Freising e.V.
Fachambulanz für junge Suchtkranke
Alkohol, Medikamente, Drogen, Glücksspiel
Arnulfstraße 83, 80634 München
089 724499300

Club 29 Suchthilfe gGmbH
Alkohol (Schwerpunkt) und andere Suchtmittel
Dachauer Straße 29, 80335 München
089 5998930

Condrobs e.V.
Drogenberatung München
Alle Suchterkrankungen
Konradstraße 2, 80801 München
089  3883766

Condrobs e.V.
Suchtfachstelle Ost – Pedro
Alle Suchterkrankungen
Therese-Giehse-Allee 69, 81739 München
089 18923210

Condrobs e.V.
Suchtberatung Pasing
Alle Suchterkrankungen
Bäckerstraße 4, 81241 München
089 82075680

Extra – Suchthilfe für Frauen und Angehörige e.V.
Alkohol, Medikamente, Drogen
Corneliusstraße 2, 80469 München
089 23032000

FrauenTherapieZentrum -FTZ gGmbH
Suchtberatung (für Frauen)
Alkohol, Medikamente, Essstörungen
Güllstraße 3, 80336 München
089 7473700

Therapie Sofort München GmbH
(nur Therapievermittlung)
Drogen
Winzererstraße 49b, 80797 München
089 4599236

ANAD e.V. Versorgungszentrum Essstörungen
Poccistraße 5, 80336 München
089 2199730

Caritas München Freising e.V.
Fachambulanz für Essstörungen
Arnulfstraße 83, 80634 München
089 724499400

Cinderella e.V.
Gaßnerstraße 17, 80639 München
089 5021212

CoMedicum Lindwurmhof
Lindwurmstraße 88, 80337 München
089 85634240

TCE – Therapie-Centrum für Essstörungen
Lachnerstraße 41, 80639 München
089 3580473

Therapienetz Essstörungen
Sonnenstraße 2, 80331 München
089 720136780

Krisendienst Psychiatrie

Qualifizierte Soforthilfe bei seelischen Krisen jeder Art. Der Krisendienst bietet telefonische Beratung und Abklärung der Krisensituation, mobile Einsätze, ambulante Krisentermine und Vermittlung an weiterführenden Hilfen

Täglich 00.00 – 24.00 Uhr
0180  655 3000

Bezirkssozialarbeit in den Sozialbürgerhäusern (SBH)

Die Bezirkssozialarbeiterinnen und Bezirkssozialarbeiter der SBHs helfen bei sozialen Fragen, die von Familien nicht mehr alleine gelöst werden können:
– Möglichkeiten der Unterstützung bei der Pflege- und Versorgungsarbeit
– finanzielle Hilfen nach dem Sozialgesetzbuch (SGB)
– Beantragung einer Haushaltshilfe
– Beantragung einer ambulanten Haus- und Krankenpflege
– Versorgung der Kinder, zum Beispiel bei einem Krankenhausaufenthalt der Mutter oder des Vaters
– Schwierigkeiten in der Erziehung, Vermittlung von Familien- und Erziehungsberatung, ambulanten, teilstationären und stationären Erziehungshilfen

Vermittlung der zuständigen Bezirkssozialarbeiterin und Bezirkssozialarbeit:
Landeshauptstadt München – Zentraler Telefonservice: 089 23300

Erziehungs- und Familienberatungsstellen

Die Beratungsangebote richten sich an Eltern, Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene. Sie bieten Informationen, Diagnostik, Beratung und Therapie zu Fragen

– der Erziehung, der Entwicklung und des familiären Zusammenlebens
– des Umgangs- und Sorgerechts
– bei individuellen, familiären, sozialen und schulischen Problemen

Die regional zuständige Beratungsstelle vermittelt:
089 23349697

KinderschutzZentrum München

Das KinderschutzZentrum ist eine Fachberatungsstelle und unterstützt Familien in belasteten Lebenssituationen – insbesondere bei Vernachlässigung, körperlicher, sexueller oder seelischer Gewalt in der Familie oder im sozialen Umfeld eines Kindes

KinderschutzZentrum 089 555356

Betreutes Wohnen für suchterkrankte Mütter oder Väter

Blaukreuz-Zentrum München
089 332020

Club 29 Suchthilfe gGmbH
089 5998930

Bela Betreutes Einzelwohnen für Menschen mit Alkohol
und seelischen Problemen Soziale Dienste
089 59988780

FrauenTherapieZentrum–FTZ gGmbH
089 7473700

ANAD e.V. Versorgungszentrum Essstörungen
089 2199730

Condrobs SwiMSicher wachsen in München
SwiM ermöglicht Kindern das sichere Aufwachsen gemeinsam mit ihren suchtkranken oder psychisch belasteten Eltern. Die Familien erhalten aufsuchende Erziehungs- und Familienhilfe in eigenen Wohnungen der Familien oder in Wohnungen des Trägers im Münchner Stadtgebiet.
089 326302330

Stationäre Versorgungsangebote für Suchterkrankte Eltern mit Kindern

Extra – Suchthilfe für Frauen und Angehörige e.V.
Extra Stationär (Angebot nur für Mütter)
089 32208099

kbo Isar-Amper-Klinikum
Auf der Mutter-Kind-Station des Isar-Amper-Klinikums, Klinikum München-Ost in Haar werden Suchtkranke Mütter oder Väter gemeinsam mit ihren Kindern (0-6 Jahre) aufgenommen und behandelt.
Mutter-Kind-Station, 089 45623509

Hilfen für werdende Eltern und Eltern mit Kleinkindern

SAFE Spezial für werdende Eltern
Ziel ist die Förderung einer sicheren Bindung zwischen Eltern und Kind. Mit SAFE Spezial begleitet eine SAFE Mentorin, ein SAFE Mentor die zusammenwachsende Familie mit wöchentlichen Hausbesuchen. Condrobs | SAFE ® Spezial 089 307601820

KindErleben des Wichern-Zentrums im Münchner Norden
Diese Beratungsstelle und Tagesstätte bietet eine alltagsnahe Unterstützung für Familien mit Säuglingen und Kleinkindern von 0 bis 3 Jahre.

Auskünfte unter: 089 31209630 oder -41

Frühkindliche Gesundheitsförderung und Frühe Hilfen

Frühkindliche Gesundheitsförderung des Referates für Gesundheit und Umwelt
bietet fachliche Beratung und Anleitung durch Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerinnen zu den folgenden Themen an:

– Stillen und Ernährung
– Pflege
– Schlafen und Schreien
– Entwicklung und Entwicklungsförderung
– Gesundheitsvorsorge und Unfallverhütung
– Informationen über Einrichtungen für Familien im Stadtteil

Die Beratung kann zu Hause, telefonisch oder in der Mütter-, Väterberatung erfolgen.
Auskunft-Montag bis Freitag von 9.00 bis 11.00 Uhr:
089 23347911

Die Frühen Hilfen sind ein Angebot des präventiven Kinderschutzes und der frühzeitigen Unterstützung psychosozial belasteter Familien mit Säuglingen und Kleinkindern bis drei Jahre. Durch die Früherkennung von Risiken und gezielte Frühintervention soll eine gesunde Entwicklung des Kindes unterstützt werden. Die Inanspruchnahme ist freiwillig. Der Zugang erfolgt über die Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerinnen des Referats für Gesundheit und Umwelt.

Münchner Modell Frühe Hilfen

Beratungs- und Untersuchungsangebote für Eltern, die sich um die gesunde Entwicklung ihres Kindes Sorgen machen

München Klinik:
– Kinderklinik München-Schwabing, 089 30680
– Kinderklinik München- Harlaching, 089 62100

Kliniken der Ludwig-Maximilians-Universität München:
– Dr. von Haunersches Kinderspital, 089 440052811
– Klinik und Poliklinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie, 089 440055911
– Kinderklinik Dritter Orden, 089 17950
– Heckscher-Klinikum (Ambulanz), 089 99990
– Kinderzentrum München, 089 710090
– Poliklinik für Kinder- und Jugendpsychosomatik, Klinikum Rechts der Isar: 089 30683540

Sozialpädiatrischen Zentrum des Dr. von Haunerschen Kinderspitals
(iSPZ Campus Hauner):Risikokinder nach Toxinexposition in der Schwangerschaft (TESS-FASD)
Ein Angebot für Säuglinge, Kinder und Jugendliche, die im Mutterleib eventuell Drogen und/oder Alkohol oder anderen toxischen Substanzen (z.B. Medikamente) ausgesetzt waren, sowie deren leibliche, Pflege- oder Adoptiv-Familie. 089 5527340

Beratungsstelle für seelische Gesundheit von Kindern und Jugendlichen
Beratung bei seelischen Problemen und psychiatrischen Erkrankungen bei Kindern und Jugendlichen: Referat für Gesundheit und Umwelt, 089 23366933

Kinder- und Jugendpsychiatrische Familienambulanz
Heckscher Klinik am Isar-Amper-Klinikum, Klinikum München Ost: ambulantes Beratungsangebot für psychisch kranke Eltern und ihre Kinder (0-18 Jahre)  089 45623154

Sozialpsychiatrische Dienste

Sozialpsychiatrische Dienste
bieten Beratung und Unterstützung für psychisch erkrankte Erwachsene zu allen Themenbereichen ihres alltäglichen Lebens mit der Krankheit. Die Beratung der Angehörigen gehört ebenso dazu wie die Unterstützung in Krisenzeiten, Hausbesuche oder die Begleitung zu Behörden.

Vermittlung des regional zuständigen Sozialpsychiatrischen Dienstes:
089 23347234

SpDi München Nord
Riemerschmidstr. 16
80933 München
089 31209650

SpDi München Schwabing
Dachauer Straße 9 und 9a
80335 München
089 33007130

SpDi München Laim
Westendstraße 245
80686 München
089 54702030

SpDi München Mitte
Paul-Heyse-Str. 20
80336 München
089 23347234

SpDi München Giesing
Pilgersheimer Straße 38
81543 München
089 652021

SpDi München West
Landsberger Straße 367/ IV
80687 München
089 58977070

SpDi München Neuhausen-Nymphenburg
Leonrodstraße 54
80636 München
089 126991452

SpDi München Bogenhausen / Region Nord-Ost
Denninger Straße 225
81927 München
089 932003
089 932004

SpDi München Perlach
Peschelanger 11
81735 München
089 671051

Sozialpsychiatrischer Dienst für Frauen:
FrauenTherapieZentrum -FTZ gGmbH
Güllstraße 3
80336 München
089 7473700

Haushaltshilfe

Zur Kostenübernahme für eine Haushaltshilfe gibt es einen gesetzlich festgeschriebenen Grundanspruch, jedoch sind die Satzungen der Krankenkassen unterschiedlich. Auf jeden Fall ist zuerst ein ärztliches Attest notwendig (auch für Hausfrauen), das die Notwendigkeit einer Haushaltshilfe aus gesundheitlichen Gründen belegt. Am Besten ist es, sich bei der Krankenkasse zu erkundigen, bevor Kosten entstehen.

Vermittlung von Haushaltshilfen:
Familienpflegewerk des Bayerischen Landesverbandes des Katholischen Deutschen Frauenbundes e.V. (KDFB): Telefon: 089 27375755
Stiftung Kath. Familien und Altenpflegewerk Telefon: 089 5809191 (Betreuung von Kindern) oder 089 5809128 (hauswirtschaftliche Dienstleistungen)

Wohnen für psychisch erkrankte Eltern

Betreutes Wohnen für psychisch erkrankte Mütter oder Väter

Dieses Angebot wurde für Mütter, Väter oder Eltern entwickelt, die – mit oder ohne ihren Kindern – in einer eigenen Wohnung leben. Neben einer individuellen Beratung und Begleitung werden Gruppenaktivitäten angeboten. Ebenso werden Erziehungskompetenzen und die gesunde Entwicklung der Kinder gefördert:

Bayrische Gesellschaft für psychische Gesundheit e.V. 089 45867890
Sozialpsychiatrischer Dienst Giesing 089 18904663
Angebote für Frauen:
FrauenTherapieZentrum München e.V., Betreutes Einzelwohnen 089 411119201
Sozialdienst katholischer Frauen, Lucia Betreutes Einzelwohnen 089 72989233-51/-52/-53
Angebote für Familien mit Migrationshintergrund:
Psychologischer Dienst für Ausländer 089 23114950

Condrobs SwiM – Sicher wachsen in München
SwiM ermöglicht Kindern das sichere Aufwachsen gemeinsam mit ihren suchtkranken oder psychisch belasteten Eltern. Die Familien erhalten aufsuchende Erziehungs- und Familienhilfe in eigenen Wohnungen der Familien oder in Wohnungen des Trägers im Münchner Stadtgebiet.
089 326302330

Lucia Wohnen – Intensiv betreute Wohneinrichtung für psychisch erkrankte Frauen mit einem Kind bis drei Jahre
Manchmal ist es für psychisch erkrankte Mütter sinnvoll, den Schutz und die Förderung einer stationären Einrichtung in Anspruch zu nehmen. Die Einrichtung bietet neben einer 24-Stunden-Betreuung eine intensive, individuell angepasste Beratung und Begleitung. Dazu gehören auch Angebote für die Mutter und Kind gemeinsam, eine gezielte Förderung der Kinder sowie Beratungsangebote für Partner und Angehörige.
Weitere Informationen:

Sozialdienst katholischer Frauen 089 82939620

Stationäre Behandlungsangebote für psychisch erkrankte Eltern mit Kindern

Auf der Mutter-Kind-Station des Isar-Amper-Klinikums, Klinikum München-Ost in Haar werden psychisch erkrankte Mütter gemeinsam mit ihren Kindern (0-6 Jahre) aufgenommen und behandelt.
Mutter-Kind-Station 089 45623626

Patenschaftsprojekt für Kinder psychisch erkrankter Eltern

Das Patenschaftsprojekt stellt Kindern (0 bis 18 Jahren) mit einem psychisch erkrankten Elternteil verlässliche Bezugspersonen, sogenannte Patinnen oder Paten zur Seite, auf die die Kinder sowohl im Alltag als auch in Belastungssituationen zurückgreifen können.

Kontakt über: Sozialdienst katholischer Frauen 089 55981236

Angebote für Kinder und Jugendliche suchtkranker Eltern

Die Suchterkrankung eines Familienmitgliedes wirkt sich auf die ganze Familie aus. Kinder können mit dieser Belastung besser zurechtkommen, wenn sie selbst eine Unterstützung erhalten.

„Trampolin“
ein Gruppenangebot für Kinder zwischen 8 – 12 Jahren
Extra e.V.
089 23032000

Teenie-Sprechstunde (auch für Betroffene)
Blaukreuz-Zentrum München-Nord
Jeden Mittwoch zwischen 16 und 17 Uhr oder nach Vereinbarung
089 171192380

„Alateen“
Familienkrankheit Alkoholismus
0176 21931449

Angebote für Kinder und Jugendliche psychisch erkrankter Eltern

Die seelische Not eines Familienmitgliedes wirkt sich auf die ganze Familie aus. Kinder können mit dieser Belastung besser zurechtkommen, wenn sie selbst eine Unterstützung erhalten.

„power 4 you“
Diakonie Hasenbergl e.V.
089 14338048

„rausgschaut“
Evangelisches Beratungszentrum München e.V., Ökumenische Erziehungs-, Jugend- und Familienberatung Ramersdorf/Perlach
089 67820224

„Lebensräume Pasing“
Innere Mission München
089 820752390

Selbsthilfegruppen für Erwachsene

Mütter und Väter finden Unterstützung bei folgenden Organisationen der Selbsthilfe:

Münchner Psychiatrie-Erfahrene (MüPE) e.V.
089 26023025

ApK
Aktionsgemeinschaft der Angehörigen psychisch Kranker, ihrer Freunde und Förderer (ApK) e.V.
089 5024673

Menü

Privacy Preference Center