Kommen Sie gut ins neue Jahr!

Am Ende dieses schwierigen und anstrengenden Jahres wollen wir Ihnen angenehme Feiertage wünschen!

Wie Sie vermutlich auch, hatten wir uns das Jahr natürlich gänzlich anders vorgestellt. Verstärkt durch Verena Jäger als neue Mitarbeiterin in der Koordinationsstelle war vor allen Dingen die Einführung des neuen Hilfenetzwerkes für Kinder und ihre psychisch erkrankten Eltern geplant. Auch hatten wir vor, die begleitende Gremienarbeit wieder aufzunehmen und die Umsetzung diskutierter Projekte weiter zu verfolgen. Stattdessen waren und sind wir bis heute als Teil des öffentlichen Gesundheitsdienstes vorwiegend mit Covid19 Contact Tracing befasst.

Wir können allerdings auch Erfreuliches berichten: so konnte zum Beispiel der Kreis der Mitgliedsorganisationen in den Münchner Hilfenetzwerken deutlich erweitert werden. Besonders freuen wir uns über den Beitritt zahlreicher Erziehungsberatungsstellen, des Psychologischen Dienstes für Ausländer, des Paed Netz München e.V. und des Deutschen FASD Kompetenzzentrums Bayern.

Des Weiteren gehen wir mit der Broschüre für das neue Hilfenetzwerk für Kinder und ihre psychisch erkrankten Eltern bald in den Druck, so dass Sie im neuen Jahr die Kooperationsvereinbarung dann auch in Händen halten können.

Wir hoffen darauf, Ihnen im neuen Jahr auch wieder persönlich begegnen zu können und freuen uns auf die Zusammenarbeit –  im Interesse der Kinder und ihren psychisch erkrankten und suchtkranken Eltern. Bleiben Sie gesund!

Vorheriger Beitrag
Kindeswohl und häusliche Gewalt während des Lockdowns – DJI und TU veröffentlichen Studienergebnisse

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü

Privacy Preference Center