Forderungen des Bayerischen Ärztetages zu Kindern psychisch kranker Eltern

Der 78. Bayerische Ärztetag forderte jüngst, Hausärzt*innen und Fachärzt*innen besser in die Lage zu versetzen, bei der Behandlung psychisch erkrankter Menschen auch deren mit betroffenen Kinder in den Blick zu nehmen. Hierfür benötige es eine Abrechnungsziffer, um Leistungen zu ermöglichen, die der Abklärung der Elternschaft, des Kindeswohls und des Aufklärungsbedarfs dienen und die Beratung und fachgerechte Weitervermittlung umfassen.

Den Beschluss im Einzelnen sowie alle weiteren Beschlüsse des Ärztetages finden Sie hier.

Vorheriger Beitrag
Mit-Mütterqualifizierung für EX-IN-Genesungsbegleiterinnen
Nächster Beitrag
Kontaktgespräch Psychiatrie: Mitgliedsorganisationen fordern Umsetzung des Beschlusses des Deutschen Bundestags

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü

Privacy Preference Center